Berufsunfähigkeitsversicherungen - Private Krankenversicherungen - Lebensversicherungen

Alte Leipziger

Über das Unternehmen

(Quelle:Google)

Das logo der Alte Leipziger

Die Alte Leipziger Versicherung AG blickt auf eine über 190-jährige Unternehmensgeschichte zurück und hat sich in dieser Zeit insbesondere als Profi im Sachversicherungsgeschäft sowie in der Absicherung von Unfällen aller Art etabliert. Neben den klassischen Sachversicherungen wie Kfz-, Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Gebäudeversicherungen bietet die Alte Leipziger auch leistungsstarke Produkte im Bereich Gewerbe-, Renten-, Lebens-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherungen an.

 

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Alten Leipziger

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Alten Leipziger wurde in Vergleichstests der Stiftung Warentest mit dem Prädikat „sehr gut“ bewertet.
Seit der Abschaffung der gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrente für nach dem 1. Januar 1961 Geborene ist nur noch eine private Absicherung gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit möglich. Ansonsten ist man abhängig von einer staatlichen Erwerbsminderungsrente (ca. 34 % bzw. ca. 17 % des letzten Bruttoeinkommens). Zu den gesundheitlichen Problemen in einer solchen Situation kommen damit unweigerlich finanzielle Sorgen hinzu. Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Alten Leipziger minimiert dieses Risiko. Ab einer Berufsunfähigkeit von 50 % zahlt die Gesellschaft an den Versicherten eine monatliche Rente. Die Höhe wird bei Versicherungsbeginn gemeinsam festgelegt. Die erwirtschafteten Überschüsse der Versicherung kommen den Versicherten in Form von sukzessiv sinkenden Beiträgen während der Versicherungslaufzeit zugute. Dabei kann der Versicherte bei der Alten Leipziger mit Vertragsabschluss wählen, wie seine Beiträge angelegt werden: klassisch oder in Investmentfonds.

Neben der Privaten Berufsunfähigkeitsversicherung bietet die Alte Leipziger auch die Direktversicherung zur Berufsunfähigkeitsabsicherung über den Arbeitgeber an. Dabei ist der Arbeitgeber der Vertragspartner der Alten Leipziger und kann über günstige Kollektivbeiträge seine Arbeitnehmer kostengünstig gegen Berufsunfähigkeit versichern. Die Beiträge werden vom Bruttoeinkommen des Arbeitnehmers einbehalten, sind innerhalb bestimmter Grenzen steuerfrei, sind außerdem Hartz-IV-sicher und werden nicht bei der Berechnung der Sozialbeiträge (Kranken-, Pflegepflicht-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) herangezogen.

Natürlich erhält auch hier im Falle einer mindestens 50%-igen Berufsunfähigkeit der Arbeitnehmer monatlich 100 % Rente aus dieser Berufsunfähigkeitsversicherung von der Alten Leipziger bis zum Ende der Berufsunfähigkeit oder bis zum Eintritt in die gesetzliche Altersrente.